Frauenheilkunde | Geburtshilfeim Alb-Donau Klinikum Blaubeuren

Ein Glück ist die Geburt eines Kindes - immer wieder einzigartig und für die werdende Mutter bzw. die Eltern ein sehr persönliches Erlebnis.

+++ ACHTUNG +++

  • Aktuelles zu den Besuchszeiten finden Sie hier

  • Familienzimmer können aktuell wieder genutzt werden

  • Geburts-Informationsabende finden aktuell leider nicht statt

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Artikel-Suche
Artikel 1-5 von 23
24.06.2022
Suche nach einer Nachfolgelösung wird intensiv verfolgt
Die fachärztliche Versorgung der Gynäkologie und Geburtshilfe im Alb-Donau Klinikum Blaubeuren wird im Wesentlichen von zwei Fachärzten gewährleistet. Dr. med. Ute Mayer-Weber und Dr. med. Martin Bäuerle werden zwar an einzelnen Tagen von einem weiteren Facharzt unterstützt, müssen aber dennoch neben ihrem Praxisbetrieb in Blaubeuren und Laichingen den weitaus größten Teil der ärztlichen 24/7 Versorgung der Abteilung mit Bereitschaftsdiensten abdecken. Eine solche Konstellation mit so wenig Fachärzten ist uns von keiner anderen Geburtsklinik bekannt.
24.06.2022
Im Alb-Donau Klinikum Ehingen findet am 29. Juni die erste Bewerbernacht für Pflegekräfte statt. Angesprochen sind nicht nur Pflegekräfte, die sich für eine Arbeit in einer der Kliniken interessieren, sondern auch solche, die ihre Zukunft in einem Seniorenzentrum oder in der ambulanten Pflege sehen.
04.04.2022
Ab dem 4. April 2022 sind beschränkte Besuche in den drei Standorten des Alb-Donau Klinikums in der Zeit von 14 bis 17 Uhr wieder möglich. Auf Grund der Therapiezeiten gilt für Patienten in Komplextherapien und in der Geriatrischen Rehabilitationsklinik Ehingen eine Besuchszeit von 15:30 bis 17:00 Uhr. Dabei sind die individuellen Therapiezeiten der Patienten zu berücksichtigen.
11.01.2022
Steigerung um 6 % über beide Standorte hinweg
Im Jahr 2021 kamen im Alb-Donau Klinikum 1410 Kinder zur Welt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 6%.
14.12.2021
Geburtskliniken in der Region empfehlen Schwangeren dringend: „Lassen Sie sich impfen! Und halten Sie sich an die AHA-Regeln!“
Die ärztlichen Leiter*innen und Hebammen der Frauenkliniken der Region appellieren gemeinsam an alle Schwangeren, sich gegen Corona impfen zu lassen. Die Corona-Impfung ist für Schwangere genauso sicher und wirksam wie für nicht Schwangere und trägt entscheidend dazu bei, die geburtshilfliche Versorgung sicher zu stellen.
1 | 2 | 3 | 4 | 5